KIEFERLE GmbH
Sie sind hier: Startseite » Jagdbedarf » Historische Fallen

HISTORISCHE FALLEN

Tellereisen

Ein Leckerbissen für Sammler historischer Fanggeräte. Auf vielfachen Wunsch und Anregung von Sammlern haben wir uns entschlossen, die Fertigung von Tellereisen wieder aufzunehmen. Alle Fallen sind in Material und Verarbeitung detailgetreu ihren Vorbildern aus den 30er Jahren nachgebaut. Diese Tellereisen sind ein Stück Geschichte in der Fallenjagd und dürfen in keiner Sammlung fehlen. Ideal auch für Lehrzwecke bei der Jungjägerausbildung und für Jägervereinigungen bei Ausstellungen zur Demonstration der Fangjagd von einst und heute.

Laut Bundesjagdgesetz ist die Verwendung von Tellereisen zum Fangen von Wild strengstens verboten. Jeder Käufer dieser Geräte verpflichtet sich, Tellereisen ausschließlich zur Dekoration und zu Sammelzwecken zu verwenden. Das Aufstellen von Tellereisen ist in Deutschland ein Verstoß gegen das Tierschutz- und Bundesjagdgesetz und wird strengstens bestraft.

Tellereisen Nr. 24 Wurde für Wolf und Wildschwein verwendet. (Abb. 1) 95,00 EUR

Tellereisen Nr. 11 Wurde für Wolf, Luchs, Wildschwein verwendet. (Abb. 2) 87,00 EUR

Tellereisen Nr. 11a Wurde für Luchs und Dachs verwendet. (Abb. 3) 75,00 EUR

Tellereisen Nr. 11b Wurde für Fuchs verwendet. (Abb. 4) 50,00 EUR

Tellereisen Nr. 11d Wurde für Marder und Iltis verwendet. (Abb. 5) 44,00 EUR

Tellereisen Nr. 11e Wurde für Kaninchen verwendet. (Abb. 6) 39,00 EUR

Tellereisen-Sammlersortiment Sie sparen € 40,– 350,00 EUR